EU-Regierungen – außer Italien – treiben mit Unterstützung des Putschversuchs Venezuela in den Krieg

Seit Beginn der bolivarianischen Revolution 1999 in Venezuela versuchen die USA das Land durch Wirtschaftssanktionen und die Organisierung politischen Drucks in die Knie zu kriegen. Und das, weil die Revolution die Profitmöglichkeiten der US-Konzerne beschnitten hat. Die Einnahmen aus dem Ölexport wurden in Sozialprogramme für die Armen des Landes gesteckt. Die USA unterstützten die Reichen Venezuelas bei ihren diversen Putschversuchen und organisierten auch in Kooperation mit Kolumbien Störmanöver, um die Versorgungslage in Venezuela zu verschlechtern. Dem Revolutionsführer und mehrfach gewählten Präsidenten Hugo Chavez gelang es nicht, für die Wirtschaft Venezuelas weitere Standbeine aufzubauen und auch nicht, die Macht der Reichen im eigenen Land zu brechen. So sind immer noch fast alle Massenmedien im Besitz der superreichen Opposition. Trotzdem wurde nach Chavez' Tod Nicolás Maduro gewählt. (mehr …)

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen: Montag, 28.01.2019: Papenburg, Klein Berßen Dienstag, 29.01.2019: Borken, Neuringe Mittwoch, 30.01.2019: Lingen, Düthe Donnerstag, 31.01.2019: Wieste, Espel Freitag, 01.02.2019: Einhaus, Meppen

Katholische Frauengemeinschaft Wippingen vor 90 Jahren gegründet

Gemeindemission in Wippingen 1929 oder 1930 mit Pastor Körber, Foto aus Chronik der Gemeinde Wippingen, Seite 199Die Katholische Frauengemeinschaft Wippingen besteht Anfang Februar 2019 seit genau 90 Jahren. Die Wippinger Chronik berichtet, dass die Gründung als "Mütterverein" während einer Gemeindemission vom 2. bis 9. Februar 1929 erfolgte. Gemeindemissionen erlebten in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre Hochblüte. Dabei handelte es sich um eine Form der Evangelisierung innerhalb der eigenen Kirche mit dem Ziel der Intensivierung des Glaubenslebens der Gemeindemitglieder. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde sie auch in unserer Gegend noch praktiziert. Nach dem zweiten Weltkrieg lebte sie wieder auf als Zeltmission. Bekannt waren in den fünfziger und sechziger Jahren die Auftritte des erzkonservativen Pater Leppichs. Während der Wippinger Gemeindemission von 1929 (siehe Foto mit Pastor Körber am Altar in der Wippinger Kirche) wurde auch ein Männerapostolat gegründet. (mehr …)

Schießhalle und Volksbank werden für Neubauten abgerissen

Die nächsten Bauprojekte in Wippingen haben begonnen. Zunächst wird dafür das Alte abgerissen. Volksbank mit Container für BehelfsgeschäftsstelleVolksbank mit Container für Behelfsgeschäftsstelle Die Volksbank hat in der vergangenen Woche den Container für die Behelfsgeschäftsstelle aufgestellen lassen. Nach dem Umzug in den Container wird das Gebäude abgerissen. Das alte Gebäude ließ sich nicht mehr mit vertretbaren Kosten renovieren, vor allem wegen des maroden Obergeschosses und des Kellers, auch wenn die Geschäftsstelle selbst immer noch einen guten Eindruck machte. Auf dem Schützenplatz wird derzeit ebenfalls durch den Abbruch des Gebäudes Platz für die neue Schützenhalle geschaffen. Abriss der alten Schützenhalle Wippingen Januar 2019[]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen: Montag, 21.01.2019: Gersten, Gleesen Dienstag, 22.01.2019: Lingen, Herbrum Mittwoch, 23.01.2019: Lorup, Lehe Donnerstag, 24.01.2019: Hüvede, Ahlde Freitag, 25.01.2019: Groß Stavern, Dalum Samstag, 26.01.2019: Brual Sonntag, 27.01.2019: Flechum

Jetzt Kinder zum 01.08.2019 für den Kindergarten anmelden

Flyer des Kindergartens Januar 2019Zum 1. August nimmt die Katholische Kindertagesstätte St. Bartholomäus wieder Kinder in der Krippe und im Kindergarten auf. Der Anmeldetermin ist am 29.01.2019 in der Zeit von 14 bis 16 Uhr. Zur Anmeldung bringen Sie die Geburtsurkunde, das Vorsorgeheft und das Impfbuch des Kindes mit. Mehr Infos im Flyer.

Volksbank Emstal baut neues Geschäftsgebäude in Wippingen

Gebäude der Volksbank Emstal Wippingen Januar 2019 Ems-Zeitung vom 18.01.2019 2019 Am letzten Freitag berichtete die Ems-Zeitung, dass die Volksbank Emstal das Filialgebäude in Wippingen abreißen und ein neues Gebäude errichten wird. Das ist für Wippingen eine gute Nachricht, weil dies den Willen der Bank zeigt, die hiesige Filiale zu erhalten. DieGeschäftsstellenleiter Heinrich Jungeblut in der Volksbank Emstal Wippingen Januar 2019 Bauarbeiten beginnen in dieser Woche mit dem Aufbau eines Containers auf dem Parkplatz des Dorfladens für eine vorläufige Behelfs-Geschäftsstelle. Danach wird das Gebäude abgerissen und mit dem Neubau begonnen. Geschäftsstellenleiter Heinrich Jungeblut stellte sich noch einmal der Kamera in seinem bisherigen Arbeitsumfeld.

Elternabend im Kindergarten in Zusammenarbeit mit der KEB

Einladung des Kindergartens Wippingen zum Elternabend am 5.02.2019Die Katholische Erwachsenenbildung bietet in der Kita St. Bartholomäus in Wippingen einen Elternabend für alle Eltern und Interessierte an, mit dem Thema "Grenzen setzen in der Erziehung". Termin ist Dienstag, der 05.02.2019 um 20.00 Uhr, in der Kita in Wippingen. Die Gebühr beträgt 3,00 EUR, die Anmeldung erfolgt verbindlich bis zum 25.01.2019 durch die Begleichung der Gebühr in der Kita Wippingen. (mehr …)

Am nächsten Samstag: Weihnachtsbaumsammelaktion der Landjugend

Flyer Weihnachtsbaumsammelaktion der Landjugend 2018Am kommenden Samstag, den 12.01.18, startet die Wippinger Landjugend um 09:00 Uhr die Weih­nachts­baum­sammelaktion. Im Prinzip kann man die Bäume kostenlos an die Straße legen, aber über eine kleine Spende an den Bäumen würden sich die beteiligten Jugendlichen freuen. [Christoph Sabelhaus]

Gerhard Hempen erhielt diesjährige Ehrentunschere des Heimatvereins

(von links): Renate Schmitt, Otto Gerdes, Wilfried Schmunkamp, Klaus Abeln, Gerd Hempen und Bernd Kuper.Alljährlich wird vom Heimatverein Wippingen eine Tunschere für besondere Dienste für Wippingen überbracht. Sehr erfreut zeigte sich Gerd Hempen, als ihm diese Ehre zuteil wurde. Hempen war sechs Jahre im Vorstand des Heimatvereins tätig und kümmerte sich schwerpunktmäßig um die Betreuung des Mühlenhofes. Über lange Jahre war er auch ehrenamtlich für den Sportverein aktiv. Der Aufbau der Tennissparte wäre ohne seine Initiative nicht denkbar gewesen. Auf dem Gruppenfoto sind zu sehen (von links): Renate Schmitt, Otto Gerdes, Wilfried Schmunkamp, Klaus Abeln, Gerd Hempen und Bernd Kuper.

Sternsinger II

Anke Nordmann hat uns noch ein Foto von allen Sternsingern zur Verfügung gestellt, das sie nach der Aussendung gemacht hat. [

Heute sammeln die Sternsinger für behinderte Kinder in Peru

Kinder mit Behinderung stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen. Den Sternsingern und den vielen Menschen, denen sie begegnen, soll bewusst werden: Menschen sind nicht behindert, sie werden in vielfacher Weise behindert. Es sind nichSternsinger 2019: Noah Peters, Patrick Bicker, Silas Gerdes, Tobias Jansen und Paul Düttmannt in erster Linie die vielfältigen Barrieren im Alltag, die Menschen mit Behinderung davon abhalten, selbstverständlich am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Vielmehr sind es die Vorurteile in unseren Köpfen, die verhindern, dass Barrierefreiheit selbstverständlich wird. (mehr …)

Gestern erfolgte die Bauabnahme des Ausbaus der Schulstraße Wippingen

Auf dem Gruppenfoto präsentieren sich die Teilnehmer der Bauabnahme (v.l.): Herr Wilkens (ArL), Jens von Hebel, Helmut Janßen, Hermann Wocken, Angelika Oelsner (alle Samtgemeinde Dörpen), Richard Gertken (Büro f. Landschaftsplanung), Bernd Timmer, Christian Koers (beide Gemeinderat Wippingen), Markus Santen (SG Dörpen), Marc-André Burgdorf (Landkreis Emsland), Martin Kaiser, Markus Hackmann (beide Gemeinderat Wippingen), Holger Dieker (Verwaltungsleiter Emsländische Eisenbahn), Hermann-Josef Pieper (Gemeinderat Wippingen), Bürgermeister Hermann Gerdes, Hermann Hackmann (Altbürgermeister, Seniorchef Firma Hackmann), Hermann Hackmann (Firma Hackmann). Als Mitte 2018 die mündliche Kostenzusage vom Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) für den Ausbau der Schulstraße in Wippingen eintraf, musste schnell gehandelt werden, wenn das Geld tatsächlich genutzt werden sollte. Denn dies hieß, dass der Straßenausbau noch im laufenden Jahr vollständig abgeschlossen werden musste. (mehr …)

Medico berichtet: Emigranten ertrinken nicht nur im Mittelmeer – EU-Politik sorgt auch für Verdurstende in der Wüste

Newsletter 04-2018 von Medico InternationalUm zu verhindern, dass EmigrantInnen aus Afrika über das Mittelmeer nach Europa kommen können, hat die EU mit mehrenen Staaten der Sahelzone Abkommen getroffen. Diese Regierungen sollen in Verbindung mit Militärpräsenz aus der EU verhindern, dass Menschen aus diesen Staaten oder Durchreisende aus dem Süden weiter nach Norden kommen. Im Niger ist die Nordgrenze zu Libyen und Algerien praktisch eine Außengrenze der EU geworden. Die Wege nach Norden werden innerhalb des LanScreenshot Medico-Artikel zu Nigerdes schon gesperrt - auch für Reisegruppen innerhalb des Landes-, so dass die Menschen allein Umwege durch die Wüste suchen und im Notfall in der Wüste verdursten. Medico berichtet im letzten Rundschreiben über eine nigrische Hilfsorganisation, die versucht, Hilfe zu organisieren und die Zahl der Toten aufgrund des EU-Regimes zu erfassen. Die Organisation will auch ein Fahrzeug anschaffen, um direkt Menschen in der Wüste zu retten - so wie Hilfsorganisationen schon seit langem die am Leben gefährdeten im Mittelmeer mit Schiffen zu retten versuchen. Mehr zum Thema: Niger - Vom weißen Fleck zum Frontstaat, Migration - Gefährliche Wüstenpassage, Niger - Blockierte Routen, knappe Ressourcen.  [jdm]

Neujahrskuchenrezept

. Zutaten zum Neujahrskuchen In diesem Artikel finden Sie das Neujahrskuchen Rezept, so wie es die meißten Wippinger den Teig zubereiten. Wer unbedingt will, kann es natürlich mit Anis, Kardamom usw. erweitern. Der freie Wille ist bei den Wippingern aber meist sehr eingeschränkt, weil das Familienrezept in der Regel von jedem für das einzige richtige Rezept gehalten wird. Bei unserem Rezept rechnen wir noch mit "Pfund". Für die Personen unter 50 Jahren folgender Hinweis: das sind 500 Gramm. -> zum Rezept ... [jdm]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird am Wochenende an folgenden Stellen: Samstag, 29.12.2018: Dörpen, Sonntag, 30.12.2018: Geeste.

Schießverein: Kein Doppelkopfturnier

Aufgrund des bald beginnenden Neubaus des Schützenhauses findet im Jahr 2019 kein Preisdoppelkopfturnier des Schießvereins statt. Der Schießverein Wippingen wünscht allen Wippingern weitere besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hallo-Wippingen im neuen Design

Hallo-Wippingen im neuen Design!Wippingen. - Auch das erfolgreichste Modell benötigt irgendwann ein Facelift – Nach etwas mehr als 17 Jahren ist die Zeit reif für eine umfassende Überarbeitung der Hallo-Wippingen Homepage. Ziel der Neugestaltung ist vor allem, den Nutzern ein angenehmeres Surferlebnis am Tablet oder Smartphone zu bieten, um unseren Auftritt im Internet dem technischen Wandel der Endgeräte anzupassen. Nach 5434 Artikeln wird uns Deter Jan auch zukünftig wie gewohnt mit Aktuellem aus Wippingen und der Welt versorgen, das verdient Anerkennung. Danke, Jan. (mehr …)

Kirchturm wieder vollständig

Kirchturm mit ZifferblätternSo ohne Zifferblätter präsentierte sich der Kirchtum schon ein halbes Jahr. Es war nicht so, dass man dringend auf sie angewiesen wäre, angesichts der Armbanduhren und der Uhren in Handys, an Banken, Backöfen, Armaturbrettern in den Autos, Fahrradtachos, und und und. Aber etwas kahl sah es schon aus und man hätte den Turm gern vollständig gehabt. Und das ist der Turm seit dieser Woche wieder. Zum Advent sollten die neuen Zifferblätter wieder den Kirchturm schmücken. Es hat ja niemand gesagt, dass es der erste Advent sein sollte. (mehr …)
Krippenfahrt des KFD Wippingen

Krippenfahrt des KFD Wippingen

Am 10. Januar 2019 bieten wir, wie letztes Jahr, eine Krippenfahrt an. Abfahrt ist um 14 Uhr bei der Kirche. Wir besuchen verschiedene Krippen und legen eine gemütliche Kaffeepause ein. Der Beitrag für die Fahrt inkl. Kaffee und Kuchen beträgt 20 Euro pro Person. Gegen 19 Uhr kommen wir zurück. Wir freuen uns auf euch!Anmeldungen bis zum 6.1.2019 bei: Theresia Schmunkamp, Tel. 1256 oder Monika Wesseln, Tel. 299. [Monika Wester]
Plakettenschießen des Schützenvereins

Plakettenschießen des Schützenvereins

Das Plakettenschießen des Schützenvereins ist für das Jahr 2019 wegen des Abbruchs und Neubaus des Vereinsheims kurzfristig vorgezogen. Noch sechs Mal können wir die alt-ehrwürdigen Mauern des Schützenhauses in seiner jetzigen Form zum Plakettenschießen betreten... das sollte genutzt werden! Bis zum 20.12.2018 gilt es Dienstags und Donnerstags ab 19 Uhr und Sonntags ab 10 Uhr ran an die Gewehre und Gut Schuss! [Jonas Schwering]

Brand im Brennelementewerk in Lingen

Der Brand im Brennelementewerk Lingen ist nach einer Twittermeldung der Stadt Lingen von 21:57 Uhr gelöscht. Niemand sei verletzt worden. Die Feuerwehr habe keine Auffälligkeiten bei den aktuellen Messungen festgestellt. Weitere Messungen würden aber durchgeführt. Die Stadt hatte den Brand ca. um 21 Uhr auf Twitter gemeldet. Sämtliche Ortsfeuerwehren waren alarmiert worden. [jdm]

Fotos vom Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt 2018Hier einige Fotos vom gut besuchten Weihnachtsmarkt im leichten Nieselregen bei 14 Grad Celsius. Familien mit Kleinkindern kamen zwar, um den Nikolaus erleben zu können, blieben aber wegen des Wetters leider nur kurze Zeit. Zur Bildergalerie  zur Galerie ...

Neubau Schützenhaus

Bericht Generalversammlung Schützenverein Flyer des Schützenvereins Am Dienstag den 20.11.18 fand eine außerordentliche Generalversammlung des Schützenverein St. Hubertus Wippingen in der Mehrzweckhalle Wippingen statt. Auf der Versammlung wurde der geplante Neubau des Schützenhauses und die Finanzierung vorgestellt. (mehr …)

Zur Geschichte des Wippinger Zwangsarbeiterlagers und des Flüchtlingsheims

Zur Geschichte des Wippinger Zwangsarbeiterlagers und des Flüchtlingsheims Als Annemarie und Josef Stein 1970 beschlossen, sich ihr Haus zu bauen, hatten sie einen Bauplatz ausgesucht, der unbestreitbare Vorteile für sie hatte: Er befand sich genau gegenüber von ihrer beider Arbeitsplatz, dem Landmaschinenhersteller Wester, heute Hawe Wester. Ein morgendlicher Weg zur Arbeit von etwa 50 Meter Luftlinie, das hatte etwas für sich. (mehr …)

Wippinger Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Am 1. Adventssonntag findet ab 14 Uhr auf dem Wippinger Mühlenhof wieder der Weihnachtmarkt statt. In vorweihnachtlicher Atmosphäre können Sie mit musikalischer Unterhaltung unserer Blaskapelle einen schönen Nachmittag zu verbringen. (mehr …)