Kartoffelernte per Hand

Herstellen und Verwenden von Kartoffelstempeln
Herstellen und Verwenden von Kartoffelstempeln
Kartoffelernte mit dem Kartoffelroder
Kartoffelernte mit dem Kartoffelroder

Am 3. Oktober hatten der Oldtimer Club, das Blühende Wunder und der Kindergarten zu einer Kartoffelernte auf dem Acker gegenüber von der Volksbank eingeladen. Das Besondere: Es wurde mit alter Technik das geerntet, was im Frühjahr eigenhändig gepflanzt worden war. Heiner Voskuhl, Steffen Brokamp und Andreas Klaas bedienten das Gespann aus Trecker und Kartoffelroder, das die Kartoffeln aus der Erde warf. Diese wurden dann begeistert von den Kindern in Plastikeimern eingesammelt (die Kartoffeldrahtkörbe mit dem Holzgriff gibt es anscheinend nicht mehr als Massengut). (mehr …)

Kitakinder bei der Getreideernte

Kita-Kinder bei der Getreideernte
Die Kitakinder werden in die kommende Arbeit eingewiesen

Heute fand die Getreideernte auf dem kleinen Feld im Ortszentrum gegenüber der Volksbank statt. Der Oldtimerclub trat dazu mit Andre Westers altem Deutz mit Mähbaum an. Die Vorschüler der Kita kamen hinzu, um beim Mähen zuzuschauen, anschließend die Halme zu Garben zusammen zu binden und die Garben in Hocken zusammen zu stellen, was auf Anhieb natürlich noch nicht vollständig gelang.

Eine Hocke mit Getreidegarben zum Trocknen der Ernte
Die Kinder stellten die Garben zu Hocken zusammen

Den Kindern nahe zu bringen, woher unsere Lebensmittel kommen, ist ein Ziel der Initiatoren dieses Gartens gewesen. Und heute wurde dies mit der Getreideernte praktisch umgesetzt.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der Gruppe “Das blühende Wunder“, dem Oldtimerclub und dem Kindergarten, wobei auch jede Partnerorgnisation ihr eigenes Projekt verfolgt. Die Gruppe “Das blühende Wunder“ hat am Rand zur Straße hin einen Blumengarten angelegt, der nicht nur das Auge erfreuen soll. Die Blumen sollen auch für den Schmuck in der Kirche verwendet werden. Die Kindergartenkinder legten unter Federführung der Erzieherinnen Andrea Düthmann und Lotte Ströcker einen Gemüsegarten an. (mehr …)

Die Raiffeisen Warengenossenschaft eG spendet den Kindergartenkindern Harken und Dreizack Hacken

Kindergartenbericht über Spende der Raiffeisen-Warengenossenschaft

Die Kita St. Bartholomäus bedankt sich herzlich für die gespendeten Kinderharken und Dreizack Hacken bei der Raiffeisen Warengenossenschaft eG, Wippingen. Jetzt konnten unsere Kindergartenkinder auf dem Grundstück gegenüber vom Dorfladen einen Gemüsegarten anlegen.

Das Projekt findet in Kooperation mit der Gruppe “Das blühende Wunder“ und dem Oldtimerclub statt. So lernen sie, dass man Pflanzen hegen und pflegen muss, bis sie irgendwann wachsen, gedeihen und sogar Früchte tragen. Die Kinder haben Erbsen; Bohnen, Rüben, Kräuter und vieles mehr gesät und warten nun voller Spannung auf die ersten Keimlinge. (mehr in der PDF-Datei...) [Karin Kuper]

Die Kindergartenkinder besichtigen die Firma HAWE-Wester

Kindergartenbericht über Besuch bei Firma HAWE-Wester 04/2019

Am Dienstag, den 30.04.2019 waren unsere Kindergartenkinder zur Betriebsbesichtigung bei HAWE-Wester. Hier bekamen sie einen Einblick in die Produktion der Großen Anhänger. Nach einem Rundgang über das Gelände ging es in die Produktionshalle, in der die einzelnen Prozesse der Anhängerfertigung gezeigt wurden. Im Anschluss bekamen alle Kinder eine HAWE-Tasche die mit Überraschungen gefüllt war.

Das Kindergartenteam bedankt sich sehr herzlich bei der Firma Wester für die kindgerechte Führung, unsere Kinder haben die Besichtigung mit großem Interesse verfolgt. (mehr in der PDF-Datei...) [Karin Kuper]