Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
Montag, 14.10.2019: Lathen, Papenburg
Dienstag, 15.10.2019: Meppen, Herzlake
Mittwoch, 16.10.2019: Emsbüren, Freren
Donnerstag, 17.10.2019: Sögel, Holthausen
Freitag, 18.10.2019: Hülsen, Dankern
Samstag, 19.10.2019: Borsum
Sonntag, 20.10.2019: Spelle [Landkreis Emsland]

Gründungsveranstaltung Junge LandFrauen am 25. Oktober

Flyer Gründung Junge LandFrauen Altkreis Aschendorf-Hümmling 25. Oktober 2019

Du bist  jung (ca.25-40 Jahre), weiblich und wohnst im ländlichen Raum? Dann bist du bei uns genau richtig!

Komm am Freitag, den 25. Oktober 2019 um 19 Uhr zur Infoveranstaltung zwecks Gründung einer Gruppe junger LandFrauen im Altkreis Aschendorf-Hümmling.

Um den Abend abzurunden verwöhnt uns das Team der Gaststätte Huntemann, Hauptstr. 27, 49762 Fresenburg, mit leckeren Cocktails. Anmeldungen bis zum 15.10.2019 (E-Mail und Telefonnummern im Flyer)

Wir heißen Landfrauen, weil wir vom Lande sind. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass wir uns ausschließlich mit landwirtschaftlichen Themen befassen. Uns liegen sowohl frauenspezifische Themen als auch soziale, politische und kulturelle Anliegen am Herzen. Gerade durch unsere vielfältigen und überregionalen Netzwerke können wir ein abwechslungsreiches und aktuelles Programm bieten.

Alle Frauen sind recht herzlich eingeladen zu unserer Veranstaltung. Es findet sich hier die Möglichkeit mit anderen interessierten Frauen eine Gruppe zu gründen, die sich der Bedürfnisse der jungen Frauen annimmt. Nur aktiv können wir unser Zusammenleben gestalten. [Ulrike Brokamp]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
Montag, 30.09.2019: Niederlangen, Brual
Dienstag, 01.10.2019: Lengerich, Meppen
Mittwoch, 02.10.2019: Herzlake, Emsbüren
Donnerstag, 03.10.2019: -
Freitag, 04.10.2019: Hüven, Lingen
Samstag, 05.10.2019: Surwold
Sonntag, 06.10.2019: Geeste [Landkreis Emsland]

Emslandmuseum Schloss Clemenswerth: Herbstferienprogramm

In den Herbstferien lädt das Emslandmuseum Schloss Clemenswerth zu sieben Veranstaltungen ein. Die erste Ferienwoche startet am Montag (07.10., 14.30 - 16.30 Uhr) mit dem Familienspaß Kunst macht Laune (Erw. 8 €, Kinder 4 €). Eine Anmeldung ist unter Tel. 05952 93-2325 erforderlich. Alle Termine finden sich auch unter: www.clemenswerth.de. [Landkreis Emsland]

„Luxemburg im Zweiten Weltkrieg“ – Sonderausstellung in der Gedenkstätte Esterwegen

Eine Wanderausstellung mit dem Titel „Luxemburg im Zweiten Weltkrieg: Zwangsrekrutierung – Streik – Umsiedlung“ ist nun in der Gedenkstätte Esterwegen anlässlich des 80. Jahrestages des Kriegsbeginns 1939 eröffnet worden. Für die Station in Esterwegen wurde die luxemburgische Ausstellung eigens um neue Inhalte über die Zwangsrekrutierten in den „Emslandlagern“ erweitert. Die Ausstellung ist bis zum 9. Februar 2020 in der Gedenkstätte Esterwegen zu sehen, der Eintritt ist frei. Mehr ... [Landkreis Emsland]

Grundschullandschaft in Niedersachsen – Entwicklung 2004 – 2018

Grundschule Renkenberge/ Wippingen, Standort Wippingen 2018
Grundschulstandort Wippingen

Seit dem 1. August 2008 bilden die beiden Grundschulen in Renkenberge und Wippingen im Rahmen des Schulzweckverbands Grundschule Renkenberge/ Wippingen eine Schule. Diese samtgemeindeübergreifende Kooperation (SG Lathen / SG Dörpen) hat trotz rückläufiger Schülerzahlen den Erhalt beider Schulen auf Dauer gewährleistet. Die aktuelle Ausgabe der Emslandstatistik zeigt, dass dies kein schlechter Schachzug war.

Von 2004 bis 2018 sank in Niedersachsen die Zahl der Grundschulen (reine Grundschulen und andere Typen im Primarbereich) von 1.861 um 8,7 % auf 1.699 bei einem gleichzeitigen Rückgang der Schülerzahlen von 346.296 um 19,4 % auf 278.984. Die durchschnittliche Anzahl der Klassen ging im gleichen Zeitraum weniger stark um 9,6 % zurück, so dass sich die mittlere Klassenbelegung von 21,2 auf 18,8 Schüler verringerte.

In 280 der 945 Gemeinden in Niedersachsen gab es 2004 keine Grundschule (29,6 %); bis 2018 stieg dieser Anteil mit 310 Gemeinden ohne Grundschule auf 32,8 % an. Bis auf eine Ausnahme (Flecken Bodenfelde) handelt es sich bei den Gemeinden ohne Grundschule ausschließlich um Mitgliedsgemeinden von Samtgemeinden, d. h. grundsätzlich verfügt jede Einheits- und Samtgemeinde über mindestens eine Grundschule.

59 Grundschulen (3,5 %) waren in 2018 Kleinstschulen mit weniger als 4 Klassen, die nicht jede Jahrgangsstufe mit einer separaten Klasse abdecken konnten (2004 = 51; 2008 = 72; 2013 = 73). [Quelle Landkreis Emsland/jdm]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
Montag, 23.09.2019: Aschendorf, Hülsen
Dienstag, 24.09.2019: Esterwegen, Bexten
Mittwoch, 25.09.2019: Lathen, Werlte
Donnerstag, 26.09.2019: Meppen, Clusorth-Bramhar
Freitag, 27.09.2019: Gersten, Klein Hesepe
Samstag, 28.09.2019: - 
Sonntag, 29.09.2019: Lingen [Landkreis Emsland]

Fridays for Future-Demo in Papenburg

Demo Fridays for Future in Papenburg 20.09.2019

Heute fand der dritte globale Klimastreik statt - auch in Papenburg. Der Aktionstag wurde von den Papenburger Gruppen „People for Future“ (PfF) und "Fridays for Future" (FfF) organisiert. Er wurde unterstützt von Umweltverbänden, Kirchen und alternativen Bauernverbänden.

Öffentliches Gebet zur Bewahrung der Schöpfung vor der Antoniuskirche 20.09.2019

Mitglieder der Antoniuskirchengemeinde Papenburg sprachen auf dem Kirchenplatz ein gemeinsames öffentliches Gebet mit Liedern zum Thema Bewahrung und Schutz der Schöpfung. Parallel gab es zwei Infostände zum Klima auf dem Wochenmarkt.

Petra Dallmann spricht zu den Demonstranten
Petra Dallmann spricht zu den Demonstranten

Drei Rednerinnen von FfF und PfF hielten Reden zum Klimastreik, ein Musiker erfreute die ca. 330 Teilnehmenden der Demo mit bekannten Protestsongs.

Demo Fridays for Future in Papenburg 20.09.2019

Der Großteil der Demonstranten waren junge Leute, die mit selbstgemachten originellen Schildern bunt und friedlich ihren Sorgen Luft machten. Viele Kinder nahmen mit eigenen Forderungen teil und äußerten sie u. a. durch beeindruckende Zeichnungen. [Maria Deters]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
Montag, 16.09.2019: Handrup, Elbergen
Dienstag, 17.09.2019: Tunxdrof, Herßum
Mittwoch, 18.09.2019: Steide, Sustrum
Donnerstag, 19.09.2019: Meppen, Varenrode
Freitag, 20.09.2019: Dalum, Hüven
Samstag, 21.09.2019: Hilkenbrook
Sonntag, 22.09.2019: Lingen [Landkreis Emsland

Bahnstrecke Leer – Rheine ertüchtigt: Ein Gedankenspiel

Bahnhof Kluse 1984
Bahnhof Kluse 1984. Gegen den Protest des Rates von Kluse, aber mit Zustimmung des Landkreises Emsland wurde der Bahnhof 1991 aufgegeben.

Der Bundesrechnungshof hat kritisiert, der Deutschen Bahn fehle 3 Mrd. €. Und empfiehlt den Verkauf eines gewinnbringenden Teils, der LKW-Spedition Schenker. Solche Ausverkaufsempfehlungen von öffentlichem Tafelsilber gehören zum Alltag im neoliberalen Staat, dem die privaten Profite alles und die öffentliche Daseinsvorsorge nichts sind. Und die Empfehlung kann auf Sympathie treffen, weil man sich fragt, warum die Bahn eigentlich mit LKWs Geschäfte machen muss.

Was würde eigentlich passieren, wenn der Landkreis auf der Bahnstrecke Leer - Rheine ein funktionierendes Nahverkehrsangebot schaffen würde? Spielen wir es mal durch. [jdm] (mehr …)

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
Montag, 09.09.2019: Esterwegen, Wieste
Dienstag, 10.09.2019: Rütenbrock, Papenburg
Mittwoch, 11.09.2019: Brual, Bramsche
Donnerstag, 12.09.2019: Lünne, Salzbergen
Freitag, 13.09.2019: Osterbrock, Lehrte [Landkreis Emsland]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
Montag, 02.09.2019: Börgermoor, Fehndorf
Dienstag, 03.09.2019: Großer Sand, Teglingen
Mittwoch, 04.09.2019: Spahnharrenstätte, Emsbüren
Donnerstag, 05.09.2019: Clusorth-Bramhar, Kluse
Freitag, 06.09.2019: Groß Stavern, Dörgen
Samstag, 07.09.2019: Aschendorf
Sonntag, 08.09.2019: Freren [Landkreis Emsland]

Emslandmuseum Schloss Clemenswerth: Wie lebten Kinder im Barock

Am Donnerstag, den 5. September, findet am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth für Kinder von 14.30 bis 16 Uhr eine Reise in den Barock statt.

An verschiedenen Orten erfahren die jungen Besucher, wie Mädchen und Jungen in dieser Zeit gelebt haben. Was für Kleidung hat man getragen? Welche Fächer wurden in der Schule unterrichtet? Die Teilnahme an der Führung kostet 4 € p. Kind. Eine Anmeldung ist unter Tel. 05952 93-2325 erforderlich. www.clemenswerth.de [Landkreis Emsland]

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:

Montag, 26.08.2019: Rastdorf, Hülsen
Dienstag, 27.08.2019: Meppen, Spelle
Mittwoch, 28.08.2019: Werlte, Papenburg
Donnerstag, 29.08.2019: Klosterholte, Adorf
Freitag, 30.08.2019: Haren, Klein Berßen
Samstag, 31.08.2019: Borsum
Sonntag, 01.09.2019: Salzbergen [Landkreis Emsland]

KLIWAKO: „Wasser braucht neue Wertschätzung“

Das wenige Wasser, dass in regenarmen Zeiten vom Himmel fällt, wird auch bei uns sehr schnell durch die Vorfluter abgeleitet, anstatt den Grundwassserspiegel zu heben und für eine Wasserversorgung der Ackerpflanzen und der Bäume, sowie für die Auffüllung des Trinkwasserreservoirs sorgen zu können. Ein Projekt des Landkreises im Landkreissüden soll Erfahrungen sammeln helfen, wie das Regenwasser erhalten werden kann.

Projektgebiet KliWaKo

Projektgebiet KliWaKo

Die „KlimaWasserKooperationAhlde“ soll das Trinkwassergewinnungsgebiet Ahlde an den Klimawandel anpassen mit dem Ziel eines nachhaltigen und klimaangepassten Wassermanagements. Denn grundsätzlich stehen derzeit abnehmende Niederschlagsmengen steigenden Wasserbedarfen für Trink- und Brauchwassergewinnung sowie landwirtschaftlicher Feldberegnung gegenüber. „Hinzu kommt die jetzige Entwässerungssituation, die unter Berücksichtigung der landwirtschaftlichen Flächennutzung an die geänderten Ansprüche angepasst werden muss“, erläutert der zuständige Dezernent Dirk Kopmeyer. Eine umfassende Projektbeschreibung finden Interessierte auf der Homepage des Landkreises. [jdm/ Landkreis Emsland]

Erinnerung an FSME-Impfung!

Eine Impfung ist der beste Schutz gegen eine Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Seit Anfang des Jahres zählt unser Landkreis zu den Risikogebieten. Die Empfehlung zur Impfung gilt weiterhin, denn die Zecken, die als Überträger dieser Erkrankung gelten, sind nach wie vor aktiv. Dieses zeigt sich an aktuellen Erkrankungsfällen. Jeder sollte sich – egal, ob gegen FSME geimpft oder nicht - nach einem Aufenthalt im Freien auf Zecken untersuchen. [Landkreis Emsland] Mehr...

Schöne Wörter aus dem Hümmlinger Wörterbuch. Heute: Winkel

Hümmlinger Wörterbuch auf der Grundlage der Loruper Mundart von Heinrich Book und Hans Taubken, Verlag des Emsländischen Heimatbundes, Titelseite

Winkel, m. Pl.-s

  1. Winkel (Maß)
  2. Ecke des Dorfes; vgl. ->Houk, Höörn
  3. Kaufmannsladen, Gastwirtschaft
  4. winkelförmiger Einriss im Kleid

In Wippingen haben wir den Winkelkamp. Der Begriff Kamp ist laut Wikipedia seit dem Jahr 1100 nachweisbar und war im Mittelalter ein „Modewort“ für jeden neugewonnenen Acker in den letzten verbliebenen Ecken am Rande zum Moor. Ein Winkelkamp wäre demnach wegen der Verdoppelung die allerletzte Ecke des Dorfes. Für die Straßenbenennung in Wippingen war aber kein realer Flurname vorhanden, sondern der Name wurde schlicht ausgedacht.

Dass im Plattdeutschen ein Kaufmannsladen als Winkel bezeichnet wurde ist schon lange eine veraltete Sprechweise. Im Niederländischen heißt ein Einzelhandelsgeschäft aber immer noch Winkel. Emmy von Dincklage, die emsländische Schriftstellerin vom Gut Campe (!) in Steinbild kennt in ihrer Novelle "Bauern-Adel" von 1872-73 eine Erklärung, wie der Begriff zustande kam: Sie beschreibt den verächtlichen Blick des "dicken" Bauern in der Dorfgststätte auf den kleinen "Kaufladen, der im Emslande stets eine Ecke der Wirtsküche einnimmt und deshalb auch "Winkel" genannt wird."

Und der Winkel in der Kleidung? Früher war der Winkel noch lange sichtbar, denn er wurde geflickt (das Wort muss demnächst vielleicht auch erklärt werden). In der heutigen Wegwerfgesellschaft wird eine eingerissene Kleidung mit einem "Winkel" in den Abfall geworfen, denn weder eine Reparatur noch die Altkleidersammlung kommen in Frage. Und die eingerissene Jeans ist nur dann "angesagt", wenn sie als Vintage-Jeans auch schon so gekauft wurde. [jdm/ Hümmlinger Wörterbuch auf der Grundlage der Loruper Mundart von Heinrich Book und Hans Taubken, Verlag des Emsländischen Heimatbundes]

Lauf-/Walking-Treff – Der Depression davonlaufen!

Flyer zum Lauftreff für Betroffene von Depression

Die Gesundheitsregion Emsland hat das "Emsländische Bündnis gegen Depression" gegründet, um die Öffentlichkeit verstärkt zum Thema Depression zu sensibilisieren und aufzuklären.

Aus diesen Aktivitäten ist auch der lauf- und Walkingtreff entstanden. Unter dem Motto "Der Depression davonlaufen!" sind von der Depressionserkrankung Betroffene eingeladen unter Anleitung einer Präventions- und Gesundheitstrainerin gemeinsam etwas zur eigenen Stärkung zu tun.

Viele, die mitgemacht haben, haben festgestellt, dass tatsächlich beim Laufen auch neue Wege für das eigenen Leben entstehen. in Papenburg findet der erste der nächsten 10 Termine am 14.08.2019 um 9 Uhr im Volkspark Bokel statt. Die teilnahme ist ksotenlos, aber eine kurze telefonische Anmeldung unter 04961/1600 ist erforderlich. [jdm]

Technologie- und Logistikgebäude Emsland für AKW Lingen beantragt

PM des Niedersächsischen Umweltministeriums vom 22.07.2019
Pressemitteilung des Umweltministeriums

Die Stillegung des Lingener Atomkraftwerkes zum 31.12.2022 naht. Laut der Vereinbarung des Bundes mit den Kraftwerksbetreibern kann RWE den ganzen radioaktiven Müll dem Bund und damit der Öffentlichkeit zur Entsorgung übergeben. Entsorgung ist ein sehr beschöningender Begriff, weil der Atommüll der Menschheit noch Jahrtausende lang Sorgen bereiten wird.

Aber der Betreiber muss den Müll zumindest kleinteilig verpackt übergeben. Dazu plant er jetzt ein Gebäude, in dem dies alles geschehen kann, ohne dass die radioaktiven Stoffe in der Gegend herumfliegen. Ein schöner Name dafür wurde schon gefunden: Technologie- und Logistikgebäude. In einer Pressemitteilung informierte das niedersächsische Umweltministerium heute über den Antrag auf Genehmigung der Tätigkeiten. Das Gebäude selbst muss separat beantragt werden.

Hier die PM: (mehr …)

Borkener Paradies bei Meppen – Keine Hinweise für Besucher

Borkener Paradies
Borkener Paradies

Ein Spaziergang durch das Borkener Paradies mit einigen Mitwanderern
bei schönem Wetter ist eine tolle Sache. Wikipedia beschreibt die Landschaft so: Das Naturschutzgebiet liegt nordwestlich von Meppen. Es wird von einem Altarm der Ems umgeben und stellt eine Hutelandschaft als historische Kulturlandschaft unter Schutz…

Tatsächlich entspricht diese Landschaft auch dem, was sich der Besucher von diesem ca. 30 ha großen Areal verspricht: Es ist eine weitgehend sich selbst überlassene Landschaft, die aber dennoch durch die Beweidung mit Kühen und Pferden eine Kulturlandschaft geblieben ist, so wie die älteren von uns sie noch aus Kindheitstagen in Erinnerung behalten haben. Magere Sandrasen wechseln sich ab mit vielerlei Buschwerk und Huteeichen, also Bäumen die durch ihre Nutzung in früheren Zeiten eigentümliche und teilweise auch verkrüppelte Wuchsformen entwickelt haben. Das Naturerlebnis wird abgerundet durch die flachen Uferzonen des Ems-Altarms, die in reizvollem Kontrast zum teilweise hügeligem Gelände stehen. Pferde und Rinder haben sich hier einen Trampelpfad angelegt auf dem Weg zu ihrer Wasserstelle.

Pfahl im Borkener Paradies
Vermutlich handelt es sich bei diesen Pfählen um Wegmarkierungen zur besseren Orientierung. Das weiß man aber nicht so genau. Steht nirgendwo dran.

Zuständig ist der Landkreis Emsland als untere Naturschutzbehörde. Und dafür gebührt dem Landkreis auch Dank und Anerkennung, zumal es nicht das einzige landschaftliche Kleinod ist, dessen Erhaltung sich die Behörde in der Orde-Niederung widmet.

Einen Wermutstropfen und gemischte Gefühle stellen sich aber dann doch ein, wenn man sieht, wie das Borkener Paradies touristisch vermittelt wird: Nämlich gar nicht. (mehr …)

Landkreisstatistik: Wohnungsbau und Bauland

Die aktuellen Statistikangaben des Landkreises Emsland im Juli befassen sich mit der Zahl der gebauten Wohnungen und den Baulandpreisen bzw. den verkauften Flächen. [jdm/ Diagramme: Landkreis Emsland]

Fertigstellung von Wohnungen - Statistische Angaben des Landkreises Emsland 07/2019
Fertigstellung von Wohnungen
Baulandverkäufe und -preise im Emsland LK EL 07/2019
Baulandverkäufe und -preise im Emsland

Atomkraft und Atomwaffen – der Wahnsinn geht weiter

Die Atomlobby versucht in letzter Zeit angesichts der Proteste gegen die Tatenlosigkeit gegen die Klimaerwärmung die Atomenergie als Alternative zur Verbrennung von fossilen Stoffen wieder ins Spiel zu bringen. Ihre sinnlose Entwicklung von neuen Reaktortypen wird dabei immer noch im Rahmen des Euratom-Vertrags von 1957 von unseren Steuergeldern bezahlt.

Gleichzeitig versucht die Atomlobby die Energiewende mit Schauermärchen schlecht zu reden. Es ist also Zeit, sich mal umzuschauen, ob Tschernobyl, Fukushima, Harrisburg, Hiroshima und Nagasaki irgendwelche Denkknospen bei den Politikern und Konzernchefs angeregt haben. Um es vorweg zu sagen: Die Antwort lautet nein. (mehr …)

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen: 
Montag, 08.07: Lingen, Papenburg
Dienstag, 09.07: Hummeldorf, Espel
Mittwoch, 10.07: Meppen, Börger
Donnerstag, 11.07: Herzlake, Lathen
Freitag, 12.07: Dalum, Helte [Landkreis Emsland]

Bundesteilhabegesetz sorgt für Beunruhigung- Info-Veranstaltung des Lukasheims

Über 250 Menschen folgten am letzten Montag den Ausführungen von Rechtsanwalt Reinhold Hohage (zum Download der Präsentation) zu den Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes für die vollstationären Bewohner des St. Lukasheims (siehe Bericht auf Homepage des St. Lukasheims).

Hohage versuchte den Eltern und Angehörigen der behinderten Bewohner des St-Lukasheim-Heimbereiches die Angst vor den Folgen zu nehmen. Er verhehlte aber nicht, dass das Gesetz, das den Anspruch hat, Leistungen nicht länger institutionszentriert, sondern am Bedarf des behinderten Menschen orientiert zu gewähren, sich zunächst als „bürokratisches Monster“ präsentiert. Die Änderungen werden in Niedersachsen zum 1.01.2020 wirksam. (mehr …)

Emslandmuseum Schloss Clemenswerth: Sommerferienprogramm

Sommerferienprogramm Schloss Clemenswerth 2019

Mit 24 Terminen lädt das Emslandmuseum Schloss Clemenswerth in den Sommerferien zu sich ein. Mit einer Märchenreise für Kinder geht es direkt am ersten Ferientag (4.07., 5 Euro) los.

Alle Veranstaltungen finden bei schönem Wetter unter freiem Himmel statt, ansonsten in den museumspädagogischen Räumen. Ferienpassinhaber zahlen gegen Vorlage an der Museumskasse eine um 1 Euro ermäßigte Gebühr. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung unter Tel. 05952 93-2325 erforderlich. Alle Termine mit Angabe von Datum, Zeit und Preis auch unter www.clemenswerth.de. [Landkreis Emsland]

Emsland setzt auf grünen Wasserstoff

Laut einer Pressemitteilung des Landkreises Emsland kamen in Lingen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung zusammen, um den aktuellen Stand der Entwicklungen für die industrielle Nutzung von „grünem“ Wasserstoff (H2) vorzustellen. Die beteiligten Unternehmen starten mit vier Projekten in der „H2-Region Emsland“ und nehmen am Ideenwettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums „Reallabore der Energiewende“ teil“. Die TU Clausthal begleitet den Prozess wissenschaftlich. (mehr …)

Verkehrsüberwachung

Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen: 
Montag, 01.07.2019: Rhede, Berge
Dienstag, 02.07.2019: Rütenbrock, Spahnharrenstätte
Mittwoch, 03.07.2019: Varloh, Gleesen
Donnerstag, 04.07.2019: Holte-Lastrup, Herbrum
Freitag, 05.07.2019: Bawinkel, Kl. Stavern
Samstag, 06.07.2019: Nordhümmling
Sonntag, 07.07.2019: Darme [Landkreis Emsland]

AKW Emsland: Niedersächsiche Atomaufsicht macht Kotau vor RWE

Demo vor AKW Lingen am 26.06.2019/Foto: ausgestrahlt

Umweltminister Lies (SPD) hat Mittwoch den Reaktor trotz gefährlicher Spannungsrisskorrosion in den Dampferzeugern wieder ans Netz gelassen. Jochen Stay von der Organisation "ausgestrahlt" kritisierte, dass 10.000 Rohre sind noch immer ungeprüft seien. Dies widerspreche den Empfehlungen der Reaktorsicherheitskommission. Kraftwerksleiter Wolfgang Kahlert verwies laut Ems-Zeitung von heute dagegen auf stichprobenartige Prüfungen.

In einer Presseerklärung äußerte sich Stay enttäuscht: „Die Atomaufsicht in Niedersachsen hat ihren Namen nicht mehr verdient. (mehr …)